Tainá Guedes (Food Art Week)

Tainá Guedes Werdegang ist genauso spannend wie ihre Arbeit. In São Paulo wuchs sie als Kind japanisch-brasilianischer Eltern in einem Künstlerhaushalt auf um in jungen Jahren eine Kochausbildung zu absolvieren.

Mit 18 startete sie ein japanisches Restaurant in ihrer Heimatstadt.

Drei weitere sowie ein erfolgreiches Unterwäsche-Label folgten bevor sie 2006 nach Berlin zog.

Dort eröffnete sie die “Entretempo Kitchen Gallery” ein Ort für die Schnittstelle zwischen Kulinarik und Kunst, politisch, aktivistisch und unterhaltsam. Als Initiatorin der Food Art Week lädt sie internationale Künstler in die Hauptstadt – 2017 lautet das Thema “VS. MEAT”…

Möchtest du Post von mir? Ab in den Verteiler...