Zero Waste Carrot Cake aus Safttrester

Schon oft habe ich die Frage gestellt bekommen was man mit dem Trester, der beim Entsaften von Obst und Gemüse übrig bleibt noch Leckeres anstellen kann.

Da ich seit einigen Monaten nun auch stolze Entsafter-Besitzerin bin, habe ich mich endlich eingehender mit dem Thema auseinandergesetzt und ein super leckeres, saftiges Kuchenrezept entwickelt.

Im Grunde handelt es sich um ein klassisches veganes Carrot Cake Rezept, aber eben mit dem Unterschied, dass statt geriebenen Karotten das verwendet wird, was beim Entsaften von Karotten übrig bleibt.

Für das Rezept habe ich eine Mischung von Karotten-Rote Bete Trester verwendet, ich würde auf jeden Fall empfehlen und Wurzelgemüse-Trester zu verbacken ohne Zugabe weiterer Fruchtstücke.

Der erste Prototyp hatte noch Orangen- und Ingwerfasern mit drin, das ist einfach im Mund nicht so angenehm.

Ich würde – wenn ich einen Saft aus mehr als Karotte-Bete machen möchte – einfach diese beiden Komponenten zuerst entsaften, den Tresterbehälter kurz für den Kuchen entleeren und dann alles weitere Obst/ Gemüse entsaften. Zudem empfehle ich sorgfältig zu prüfen ob sich größere Stücke/ Endstücke in der Trestermasse verirrt haben und diese vorm Verbacken entfernen.

Das Ergebnis ist ein köstlicher, super saftiger Carrot Cake, der lange frisch hält.

Ich genieße ihn am Liebsten pur, weil er mir mit Icing zu süß ist, aber klar könnt ihr ihn auch noch vegan verzieren, hier gibt’s ein Video mit einer Anleitung dazu.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken.

Zero Waste Carrot Cake aus Safttrester

1Stunde/ Springform 26 cm Durchmesser

Zero Waste Carrot Cake

  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 250 g Zucker
  • 10 g Backpulver
  • 6 g Natron
  • 8 g Zimt
  • 5 g Salz
  • 140 g Apfelmus
  • 125 g neutrales Pflanzenöl (Bratöl, Sonnenblumenöl)
  • 250 g Pflanzendrink (Hafer, Soja...)
  • 280 g Safttrester (Karotte und/ oder Bete)
  • nach Belieben 50 g Sonnenblumenkerne (geröstet)
  • etwas Margarine zum Einfetten der Form
  • etwas Semmelbrösel oder Mehl zum Ausstäuben der Form

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.

Die Springform mit Margarine einfetten und mit etwas Semmelbrösel oder Mehl ausstäuben.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen: Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Zimt, Salz.

Die feuchten Zutaten in einer zweiten Schüssel oder einem Rührbecher vermengen: Apfelmus, Öl, Pflanzenmilch.

Die feuchte Mischung mit einem Schneebesen unter die trockene Mischung rühren bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind.

Den Karotten (Bete)-Trester und optional die gerösteten Sonnenblumenkerne unterheben bis alles gut verteilt ist.

Den Teig in die Form geben und bei 180 Grad für 50 – 60 Minuten gut durchbacken, bis auch in der Mitte kein Teig mehr bei der Stäbchenprobe hängen bleibt.

Möchtest du Post von mir? Ab in den Verteiler...